Home
 

Aktualisiert am 27.06.2016


Das Theater unter den Kuppeln in Stetten auf den Fildern (Leinfelden-Echterdingen) versteht sich als Amateurtheater mit semiprofessionellem Anspruch. Wir besitzen eine große Freilichtbühne sowie 2 Saalbühnen.

Zur Online-Kartenbestellung
Zum Spielplan
 


TuK_Logo

 

 

Die Freilichtbühne ist natürlich für den Sommer, während der Winter bei uns im Saal stattfindet. Hier zeigen wir von November bis März wöchentlich eine Mundart-Komödie, unsere Studiobühne bringt kleinere und modernere Stücke für ein interessiertes Publikum.

Im Sommer bringen wir in der Regel ein oder zwei musikalische Stücke und ein Kinderstück auf die Bühne.

Im Jahre 2016 heißt das Kinderstück "Robin Hood". Die turbulente Geschichte um den edlen Räuberhauptmann zeigen wir vom 29. Mai bis zum 14. August 2016.

Für die Erwachsenen bieten wir unser Musical an, vom 11. Juni bis zum 13. August: "Die Addams Family", eine abgedrehte Geschichte über eine gruftige Familie mit ihren toten Ahnen und der Liebe ihrer Tochter zu einem ganz normalen jungen Mann. Bei diesem Stück führe ich, zusammen mit Sonja Müller, Regie.

Im September 2016 ist Sprechtheater auf der Freilichtbühne angesagt: "Die Mausefalle" von Agatha Christie wird inszeniert von Andrea Werthwein und Peter Löwy.

Wir spielen übrigens bei jedem Wetter, der Zuschauerraum ist jedoch mit einer Kuppel überdacht.

Unsere große Freilichtbühne erlaubt uns imposante Bühnenbauten. So war bereits 2003 bei "Joseph" ein sechs Meter hoher Pharao-Palast zu sehen, während im Jahr 2007 der Ozeandampfer "MS Amerika" seine Runden gedreht hat (schließlich haben wir eine Drehbühne...).

Im Winter gibt es in unserem Mörike-Saal eine schwäbische Mundart-Komödie (in der nächsten Saison 2016/2017 Saison heißt der Titel "Außer Kontrolle"), unsere Studiobühne steht für modernes Theater oder Experimente zur Verfügung.

Was mache ich bei der ganzen Sache ?

Ab dem 17. März 2004 war ich zweiter Vorsitzender des Theatervorstands (das war ich vor einigen Jahren schon mal, also ist das fast eine alte Gewohnheit), von Oktober 2006 bis Oktober 2008 war ich erster Vorsitzender und bin zur Zeit für die Pressearbeit verantwortlich.

In vielen Stücken spiele ich mit (seit nunmehr 20 Jahren): Einmal als blöder Polizeihauptmann im Kinderstück "Ali Baba", dann wieder als der Geist von Shakespeare auf unserer Studiobühne (in der Satire "Es war die Lerche" von Ephraim Kishon. In Sommer 2006 war ich der Ehemann 7,8 und 9 der Claire Zachanassian ("Der Besuch der alten Dame"), in 2010 gab ich den den Althippie Hubert ('HAIR') und im Sommer 2011 war ich "Sir John", ein englischer Gentleman der alten Schule.

Im Sommer 2012 habe ich "Joseph" inszeniert, das im Sommer 2013 nochmals aufgenommen wird. Im Winter 2013/2014 war ich mal wieder Kriminalkommissar auf der Mundartbühne, und meine letzte Inszenierung ist das diesjährige Musical "Die Addams Family"...

Die Gesamt-Übersicht über meine Rollen und Theater-Aktivitäten finden Sie hier.
 

[Home] [Freizeit] [Urlaub] [Familie] [Arbeit] [Historie]